Miteinander und voneinander lernen

Die vielen handfesten Tätigkeiten auf einem Bauernhof regen dazu an, sich zu verwurzeln und mitzugestalten. Gegenseitige Hilfe und Übernahme von Verantwortung spielt dabei eine große Rolle, denn bei der Pflege der Tiere müssen alle Bedürfnisse bedacht sein und jeder, der mithilft kann dazu lernen. Besonders berücksichtigt wird dabei, dass Kinder aus unterschiedlichen Kulturen und Sprachen, Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam lernen und gemeinsam neue Erfahrungen machen.

Wir sind Projektpartner des Modellprojektes "Spielfalt - Inklusion auf pädagogisch betreuten Spielplätzen" des Bundes der Jugendfarmen und Aktivspielplätze.

Mitgestalten

Die vielfältigen Tätigkeiten ermöglichen jedem Dinge auszuprobieren, neues zu lernen und sich mit eigenen Stärken einzubringen. Im Kinderparlament haben die Kinder die Möglichkeit eigene Interessen einzubringen und Konflikte konstruktiv zu lösen.

Bewegung

Laufen, klettern, springen, bauen, misten, balancieren, reiten, voltigieren ... alle Aktivitäten fördern die Motorik und die Gesundheit von Kindern, die uns regelmäßig besuchen.

Sinne, Natur und Umwelt

Im Umgang mit natürlichen Elementen wie Erde, Wasser, Feuer, Luft, Pflanzen und Tieren lernen Kinder natürliche Kreisläufe und ihren eigenen Körper kennen. Eine Grundvoraussetzung für einen verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Umwelt sowie der eigenen Gesundheit.

Bildung und Kreativität

Naturwissenschaftliche Kenntnisse werden im direkten Umgang
mit der Natur erlernt. Im Miteinander der verschiedenen
Kulturen werden sprachliche und handwerklich-kreative Fähigkeiten vermittelt. Spiel, Lebens- und Arbeitswelt werden miteinander verknüpft und eigenes Abstraktions-, Planungs- und Gestaltungvermögen entwickelt.

Liebe Freund*innen des Stadtteilbauernhofs,

leider mussten auch wir unsere Einrichtung aufgrund der Pandemie schließen!

Trotzdem sind wir da und versorgen die Tiere und Pflanzen. Neben den Verwaltungsarbeiten, für die wir uns jetzt Zeit nehmen können, bereiten wir schöne Projekte für Euch vor und hoffen, dass Ihr gesund bleibt und bald wieder kommen könnt!

Wir freuen uns schon auf Euch!

Liebe Nachbarn im Sahlkamp,

wir bekommen Gemüse und Obst gespendet, das wir gerne zu Menschen in der Nachbarschaft bringen, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht einkaufen gehen können. Falls Sie nicht ausreichend mit frischem Gemüse und Obst versorgt sind, rufen Sie uns an: 0511-6044703 oder schicken uns Ihre Adresse und Telefonnummer per Post.

 

Liebe Bauernhofbesucher*innen und Eselfreund*nnen,

wir wollen auf allen öffentlichen Plätzen im Sahlkamp bunt anlackierte Osterhasen aussetzen, um den Stadtteil schöner zu machen und uns gegenseitig zu erfreuen. Macht mit! Bastelt Osterhasen und Eier in allen Größen und stellt sie auf Wegränder, Wiesen, Bäume und Mauern!