"Spielen und Sprechen"

Ein Kooperationsprojekt mit der Grundschule Hägewiesen.

Der Stadtteilbauernhof versteht sich als Teil einer Bildungslandschaft im Stadtteil Sahlkamp. Die Beteiligungsmöglichkeiten an Bildung für Kinder und Jugendliche mit Sprachproblemen und auch für Kinder mit Entwicklungsstörungen aufgrund einer Behinderung gestaltet sich ohne eine adäquate pädagogische Begleitung schwierig und verzögert den Integrationsprozess in unsere Gesellschaft.

Seit Februar 2018 arbeitet der Stadtteilbauernhof mit der Grundschule Hägewiesen zusammen, um die soziale und sprachliche Förderung von Kindern aus der Grundschule und aus dem Stadtteil in ihrer Freizeit außerhalb der Schule zu unterstützen.

Täglich von Dienstag bis Freitag werden zur Offenen Tür des Bauernhofs Kinder mit Sprach- und Integrationsproblemen von der Schule abgeholt, spielerisch in ihrer Sprachentwicklung gefördert und in die soziale Gemeinschaft der Besucher integriert.

Ermöglicht wird dieses Projekt durch die freundliche Unterstützung des Rotary-Clubs Hannover Eilenriede, der Landeshauptstadt Hannover mit Mitteln aus dem Dezernat III sowie weiteren Spendern.

 

Liebe Bauernhofbesucher*innen,
 

wir dürfen als Träger der freien Jugendhilfe unsere Offene Tür weiterhin vorhalten.

Das Hygienekonzept sieht vor, dass die Kinder und Jugendlichen sich mit ihren Daten anmelden, die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist und dass alle in den Innenräumen eine Maske tragen und mitbringen müssen!
 

Wir freuen uns auf Euch!

Leider müssen wir für den November den MiniClub absagen! Das tut uns leid! Wir hoffen, dass die Kurve im Dezember wieder sinkt und Ihr alle wiederkommen könnt. Das schreiben wir denn auf diese Seite!

 

Liebe Freund*innen des Stadtteilbauernhofs, wegen der angestrebten Abflachung der Infektionskurve

müssen wir auf Hygienevorschriften achten:

  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ihr könnt Euren Besuchstag in der Liste bei Hanna oder Angelika eintragen

  • Jedes Kind muss einen Mundschutz bei sich tragen und in allen Räumen außer draußen aufsetzen

  • Alle Innenräume dürfen nur einzeln betreten werden – auch der Stall
  • Wenn Ihr kommt, müsst Ihr als erstes Eure Hände waschen und bevor Ihr geht noch mal
  • Haltet bitte überall, auch draußen 1,5 m Abstand voneinander
  • Eure Eltern verabschieden sich bitte am Tor und holen Euch dort wieder ab
  • Eltern, Großeltern und Kinder unter 6 Jahren dürfen den Hof leider vorläufig nicht nutzen! Dafür bgibt es die Tiere an den Außenzäunen zu beobachten und auch kleine Animationen dazu.
  • Gruppenangebote am Vormittag finden wie vereinbart statt!
  • Kindergeburtstage dürfen mit Teilnehmer*innenbegrenzung (9+1 Mitarbeiter*in)  durchgeführt werden (siehe unter Downloads)

"Offene Tür" für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
von 14:30 bis 18 Uhr